Wir transformieren Abfallstoffe in syntetisches Holz


Problem

Die wachsende globale Bevölkerung benötigt immer mehr Rohstoffe. Die natürlichen Ressourcen sind zunehmend erschöpft, die Wälder werden zunehmend aufgrund des Holzbedarfes, des Bedarfs an Agrarflächen oder zur Besiedelung abgeholzt. Es Bedarf Alternativen, um die Ausbeutung der Erde und die Zerstörung der Natur zu stoppen. 

Gleichzeitig produzieren wir jeden Tag Unmengen an Müll z.B. bei uns zu Hause, in Industrie und Gewerblich oder auch in der Landwirtschaft. So sehen wir uns nun mit der Plastikmüllverschmutzung der Ozeane und ganzen Plastikmüllbergen konfrontiert, welche massive Einflüsse auf den Planeten und uns selbst haben.

Auf der anderen Seite sucht die Weltgemeinschaft Lösungen für Entwicklungsländern, um dort endlich Entwicklung zu voran zu bringen, Armut zu reduzieren und die Ausbildung zu verbessern um letztendlich auch dort Lebensperspektiven zu schaffen.  


Lösung

Wir sehen diese massiven Probleme und die daraus folgenden dramatischen Szenarien als Ansporn zur Schaffung von einer Lösung.

Mit Smart Wood ist es uns möglich die Müllbergen in ein synthetisches Holz zu transformieren und dieses zur Herstellung benötigter Baustoffe und andere Holz- und gar Kunststoffalternativen zu verarbeiten.

 

Dazu nutzen wir den Plastikmüll und die Restpflanzen aus der Landwirtschaft und erzeugen daraus ein dauerhaften und holzartigen Werkstoff, welcher sich zu fast jeder Form verarbeiten lässt.

Dabei sind Werkstoffe aus Kunststoff und Fasern, sogenannte Kompositwerkstoffe, nicht neu, sondern mittlerweile mehr die Regel als die Ausnahme. Bereits Henry Ford verwendete naturfaserverstärkte Kunststoffe in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

 

Mit unserer Motivation und Fokus setzen wir uns jedoch ab. Unser Fokus liegt in sogenannten Entwicklungsländern, da wir einerseits hier die Auswirkungen des Plastikmüllproblems massiv erleben und ebenda die Bevölkerung stark wächst, der Bedarf für Baustoffe hoch und wachsend ist und die Wälder dort massiv gerodet werden. 

 

Die Nutzung dieser Abfälle ist ein nachhaltiger Ansatz und erzeugt vor Ort neue Einkommensquellen für die Menschen, die den Kunststoffmüll sammeln, sortieren, aufbereiten und an uns verkaufen und ermöglicht es uns zudem Arbeitsplätze für qualifizierte Menschen zu schaffen und selber Ausbildungsmöglichkeiten vor Ort anzubieten. 


Auszeichnungen

Finalist beim Climate Launchpad 2019

Sieger des borek.digital Accelerator 2019


Sprechen Sie uns an

TGSeed UG (haftungsbeschränkt)

Smart Wood Solution

Ostpreußenweg 15

29320 Südheide OT Hermannsburg

Germany

 

E-Mail: info@tg-seed.com